Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Epiphanie in Kiew

Klitschko-Brüder baden im Eiswasser

Kiew, 21.01.2015
Klitschko

Vitali und Wladimir trotzen der Kälte und laufen grinsend durch das Eiswasser. 

Wladimir und Vitali Klitschko sind traditionell zum Fest des Epiphanias bei eisigen Temperaturen im ukrainischen Fluss Dnjepr baden gegangen. 

Die orthodoxe Kirche feiert Epiphanias, das Fest der heiligen drei Könige, nicht wie die meisten Christen am 6., sondern am 19. Januar. Traditionell strömen dann Hunderte bei eisigen Temperaturen in den ukrainischen Fluss Dnjepr. Das eiskalte Bad soll Glück und Gesundheit für das neue Jahr bringen. Auch Wladimir und Vitali Klitschko haben sich wieder dem Brauch angeschlossen und sind, lediglich mit einer Badehose bekleidet, bei gerade einmal einem Grad Außentemperatur baden gegangen.

Und bei dem kalten Wasser zeigen der Schwergewichtsweltmeister und der Bürgermeister von Kiew, dass Stahl nicht friert. Ganz souverän und ohne Jammern laufen die Beiden in den Fluss.

"Klitschko Body Performance"

Erst am letzten Dienstag (13.01) hatte Wladimir Klitschko sein Trainingsprogramm "Klitschko Body Performance" vorgestellt. Mit seinem Programm soll jeder die Chance haben, fit zu werden. Man arbeitet mit dem eigenen Körpergewicht gegen die Schwerkraft, so kann man durch die Veränderung des Neigungswinkels die Übung sehr einfach oder extrem schwer machen. An sechs Tagen pro Woche trainiert man zwischen fünf und 30 Minuten, der siebte Tag dient der Entspannung und Erholung.

(asc)

Lest auch: Klitschko vs. Briggs: Kommt es 2015 zum Kampf?

Seit Tagen wird gemunkelt, dass Klitschko und Briggs gegeneinander boxen werden. Unsere VIP-Reporterin Janine Dry ...

comments powered by Disqus