Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kommentar

Und nun ist Sabia doch schwanger

Hamburg, 22.07.2015
Sabia und Rafael

Sabia und Rafael erwarten ein gemeinsames Kind. 

Gerade beherrschten Trennungsgerüchte von Sabia und Rafael die Schlagzeilen, nun scheint es sich ins Gegenteil gekehrt zu haben. 

Der niederländischen Zeitschrift "Prive" gegenüber verriet Sabia es zuerst: "Ich bin schwanger". Damit bestätigte sie die Gerüchte über eine erneute Schwangerschaft, die nach dem Besuch einer gynäkologischen Praxis aufkamen. Zuvor wurde immer wieder von einer Trennung Sabias und Rafaels gesprochen, da der Ex-HSV-Profi ohne seine Freundin nach Spanien gegangen war. 

Liebesglück oder Trennung?

Doch was bedeutet dieses Baby nun? Wird das Liebesglück endlich perfekt oder kommen Kind und Trennung gleichzeitig? Sabia soll erst im zweiten Monat schwanger sein. Ist das schon der richtige Zeitpunkt mit einer Schwangerschaft an die Öffentlichkeit zu gehen? 

Komplizierte Vergangenheit

Gerade Sabia sollte es besser wissen. Die Hamburgerin hat in ihrem Leben schon einiges mitmachen müssen, zwei gescheiterte Ehen, die Affäre mit Rafael. Die Öffentlichkeit meint es selten gut mit der dunkelhaarigen Hamburgerin. Obwohl Sabia drei gesunde Kinder hat, kennt sie auch die Schattenseiten: Ihr erstes Kind von Khalid Boulahrouz starb einen Tag nach der Geburt und das erste gemeinsame Kind mit Rafael verlor sie im fünften Schwangerschaftsmonat. So sehr man bei diesen Tragödien mit der Mutter leidet, so sehr wird Sabia doch gleichzeitig in der Öffentlichkeit zerrissen. Die Beziehung zu Rafael, dem Ex-Mann ihrer früheren besten Freundin, schwebt wie ein Schatten über ihr. 

Im zweiten Monat schwanger

Doch warum verkündet Sabia ihre Schwangerschaft schon jetzt? Oftmals heißt es, bis zur 12. Woche sollte man eine Schwangerschaft nur im engsten Kreis verkünden, die Risiken seien in dieser Zeit noch sehr hoch. Ich persönlich kann verstehen, wenn man es vor gewissen Personen, Freunden wie Familie, schon vor der "3-Monats-Regel" erzählt. Ein Kind zu bekommen ist nicht nur aufregend, sondern auch eine Zeit der Veränderung und Planung. 

Versuchen sie ihre Beziehung zu retten?

Die Öffentlichkeit so früh schon einzubeziehen, stehe ich allerdings skeptisch gegenüber. Sabia musste schon einmal öffentlich mit dem Verlust eines Kindes fertig werden, ein bisschen Ruhe sollte ihr nun gegönnt sein. Zuletzt kamen Gerüchte auf, die Trennung zwischen Sabia und Rafael ist mehr als nur räumlicher Natur. Möchte sie mit dieser Schwangerschaft ihre Beziehung retten, vor den Medien das Bild der heilen Familie aufrechterhalten oder ist an den Trennungsgerüchten einfach nichts Wahres dran? Ich denke, es würde den beiden gut tun, ihre Privatsphäre ein bisschen mehr zu schützen. Gerade eine so frische Liebe sollte man nicht mit einem Kind zu retten versuchen. Die Öffentlichkeit durch eine Schwangerschaft zur Ruhe zwingen? Auch keine gute Idee.

Mehr Zurückhaltung

Meiner Meinung nach sollten Rafael und Sabia ihre Liebe, die Beziehung, ihre Kinder und auch die Schwangerschaft genießen, ohne großes Aufsehen darum zu machen. Wer glücklich ist, hat es ja eigentlich nicht nötig das noch ganz groß zu zelebrieren. Schließlich sind die Menschen, die einem etwas bedeuten, wichtiger als Gerüchte. 

Genau das sollte Sabia auch in Zukunft beherzigen. Ihre Gesundheit und die des Kindes stehen jetzt an allererster Stelle. Ich wünsche Sabia und Rafael alles Gute! 

comments powered by Disqus