Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Eine Ära geht zu Ende

Stefan Raab verlässt Pro7

Köln, 17.06.2015
Stefan Raab, Schlag den Raab, Pressebild

Ausgespielt: Stefan Raab verlässt zum Ende des Jahres den Sender Pro7.

Die Nachricht schlägt ein wie eine Bombe: TV-Moderator Stefan Raab beendet zum Ende des Jahres seine TV-Karriere.

Nach mehr als 16 Jahren bei Pro7 wird Stefan Raab Ende 2015 seine letzte TV-Show moderieren. Das gaben der Sender und Stefan Raab am Mittwochabend (17.06) in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt. 

Stefan Raab: "Fernsehschuhe an den Nagel hängen"

Stefan Raab:  „Ich habe mich entschlossen zum Ende dieses Jahres meine Fernsehschuhe an den Nagel zu hängen. ProSieben hat mir eine mehrjährige Vertragsverlängerung angeboten. Das hat mich sehr geehrt. Dennoch habe ich meine Entscheidung nach reiflicher Überlegung und mit Überzeugung getroffen. Ich bedanke mich bei meinem Sender ProSieben, der mich in den vergangenen Jahren alle meine Ideen hat umsetzen lassen. Wir beenden die Zusammenarbeit im besten Verhältnis, das man haben kann. Ganz besonders bedanke ich mich bei meinen langjährigen ProSieben-Vertrauten Thomas Ebeling, Wolfgang Link, Daniel Rosemann, Andreas Bartl, Nicolas Paalzow, Jobst Benthues und Ludwig Bauer. Vielen Dank für 16 außerordentliche, tolle und erfolgreiche Jahre", so der Text der Presseerklärung.

Stefan Raab hat in seiner TV-Karriere alle wichtigen Preise – teilweise mehrfach –  gewonnen, die man gewinnen kann: den Adolf-Grimme-Preis, den Deutschen Fernsehpreis, den Comedy-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis.

Lest auch: TV-Abschied: Stefan Raab taucht ab: Das große Stefan-Raab-Quiz

Nach 16 Jahren will Stefan Raab seine Karriere Ende 2015 an den Nagel hängen. Unser Quiz zeit Euch nochmal das Mu ...

Erfinder des "Bundesvision Song Contest"

In diesem Jahr feiert Stefan Raab mit „TV total“ das erfolgreichste erste Halbjahr seit 2007. Insgesamt moderierte er bislang 2.180 Mal „TV total“. Dazu erfand und prägte er folgende Shows (Auswahl): „Die TV total WOK-WM“, „Bundesvision Song Contest“, „Schlag den Raab“, „Schlag den Star“, „Unser Star für Oslo“, „Die TV total Bundestagswahl“, „Das TV total Turmspringen“, „Die absolute Mehrheit“, „Die TV total Stock Car Crash Challenge“, „Der große TV total Parallelslalom“.

Der Sender und das Team von TV total werden Stefan Raab sehr vermissen, so Wolfgang Link, ProSieben-Senderchef und Vorsitzender der Geschäftsführung der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH, in der Presseerklärung. "Sollte er jemals einen Rücktritt vom Rücktritt in Erwägung ziehen: Bei ProSieben stehen ihm alle Türen offen.“

(mgä)

comments powered by Disqus