Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Heidi Klum gesteht...

"Ich hatte Kopf-Läuse!"

Hamburg, 29.10.2015
Heidi Klum

In Heidis schönem Haar hatten sich Läuse eingenistet.

In der Ellen DeGeneneres Show gesteht Topmodel Heidi Klum, dass sie Kopf-Läuse hatte.

Eltern kennen das Phänomen. Irgendwann in der Kindergarten- oder Schullaufbahn ihres Kindes bringt es mal Kopf-Läuse mit nach Hause. Das ist normal, das hat auch nichts mit unhygienischem Verhalten zu tun. Und die kleinen Krabbel-Viecher sind schnell und springen auch gern mal auf Mama oder Papa über. Logisch, dass es die Tiere nicht interessiert, ob es sich beim Wirt um ein Topmodel handelt oder nicht.

So ist das jetzt bei Heidi Klum geschehen. Sie gesteht in der US-Show bei Ellen DeGeneres, dass sie letztens erst Kopf-Läuse hatte. Ihre Kinder hätten die Läuse aus der Schule mitgebracht und es sei auch nicht das erste Mal, dass sie davon befallen worden sei. Allerdings: schnelle Hilfe gab's vom Arzt, jetzt hat Klum keine Untermieter im Haar mehr.

Haare werden mit einem Läuse-Kamm ausgekämmt.

Das hilft bei Kopf-Läusen

Handelsübliche Läuse-Mittel gibt es in jeder Apotheke. Bitte die genaue Anweisung und Einwirkzeit beachten. Vorher mit einem Läuse-Kamm durch die Haare gehen. Nach dem Ausspülen des Mittels nochmal die Haare gründlich auskämmen. Das Läuse-Mittel muss nach 8-10 Tagen nochmals angewendet werden, um wirklich zu gewährleisten, dass die Tierchen und ihre Hinterlassenschaften abgetötet sind.

(aba)

comments powered by Disqus