Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Leute, es ist nur ein Foto!

Kommentar zum Katzenberger-Shitstorm

Hamburg, 25.09.2015
Daniela Katzenberger Kinderbett

Wegen dieses Fotos brach +über Daniela Katzenberger ein Shitstorm herein.

Daniela Katzenberger hat diese Woche einen Shitstorm über sich ergehen lassen müssen, weil sie das Babybettchen ihres Kindes postete.

Gut, dass alle Menschen unfehlbar sind und gern über Menschen urteilen, die sie gar nicht kennen. Ob das bei der Flüchtlingsthematik so ist oder bei Promis ist vollkommen egal. Ich bin ehrlich gesagt kein Fan von Daniela Katzenberger, aber die geheuchelte Besorgnis, die letzte Woche über das TV-Sternchen mitsamt einem Shitstorm hereingebrochen ist, hat sie auch nicht verdient.

Das war passiert

Katzenberger, gerade Mutter geworden, postete bei Facebook ein Foto des Babybettchens ihrer kleinen Sophia. Darüber der Text: "Hier schläft die kleine Prinzessin, wenn sie bei der Oma ist." Harmlos, möchte man meinen, aber das finden nicht ihre Facebook-Fans. Fast 900 Kommentare, über 120 Mal geteilt - das ist schon was. 

Lasst die Großbuchstaben weg!

Und eines brennt mir auf der Seele: Menschen können scheinbar nicht mehr nett oder höflich ihre Meinung äußern, es muss immer derb mit Kraftausdrücken, Ausrufezeichen und in Großbuchstaben herausgeschrien werden. Klar, darf man darauf hinweisen, dass ein Säugling nicht mit Kuscheltieren im Bett schlafen sollte, aber doch nicht gleich so anklagend.

Auf dem Foto sieht man das Bettchen mit Himmel, Plüschtieren und normaler Decke im Bett. Anklagend wurde Katzenberger sofort dafür gesteinigt, dass die Kleine schon bei der Oma schlafen "müsse" und ein Kind gehöre in einen Schlafsack wegen des plötzlichen Kindstods.

Leute! Macht mal langsam. Ich wage zu unterstellen, dass es Frau Katzenberger nicht darum ging. Sie wollte ihre "Fans" ein bisschen mit Interna füttern ohne die Kleine vor die Kamera zu zerren. Das dies daraus erwächst, hat sie sich wahrscheinlich nicht mal in ihren wildesten Katze-Träumen ausgemalt.

Daniela Katzenberger hat nun auch selbst auf den Shitstorm reagiert und geschrieben: "Ich bedanke mich für die vielen Kommentare zu dem Kinderbett. Es zeigt mir, dass sich sehr viele Menschen um das Wohl meiner kleinen süßen Tochter Sophia sorgen." Und weiter: "Aber ich kann Euch versichern, dass sie damit sicher nie unbeaufsichtigt in ihrem Bett schläft."

Also: Regt Euch ab Ihr Moral-Apostel und Über-Eltern und schlagt gern mal einen moderateren Ton an.

Lest auch: Mein Schwangerschaftsblog: #BabyWahnsinn

Emotionales, Lustiges, Nerviges und hoffentlich Wissenwertes. Ich berichte über meine Schwangerschaft und freue m ...

comments powered by Disqus