Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Deutschland sucht den Superstar

Prince gewinnt und keiner will es sehen

Düsseldorf, 08.05.2016
Prince Damien DSDS

Prince ist Deutschlands 13. Superstar. 

Prince Damien aus München ist der 13. Sieger der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar - trotz auffälligem Style blieben die Quoten niedrig. 

Will das überhaupt noch jemand sehen?

Quoten-Rekordtief für das "DSDS"-Finale: Nur 3,6 Millionen Zuschauer (14,1 Prozent) verfolgten am Samstagabend die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar - Das große Finale". Damit kam die Castingshow, in der Prince Damien Ritzinger (25) aus München zum Superstar gekürt wurde, nur auf den dritten Platz des TV-Programms. 

Der 25-Jährige hat sich am Samstagabend gegen die Konkurrenten Laura van den Elzen (18) aus den Niederlanden und den Leipziger Thomas Katrozan (36) durchsetzen können.  Bei der Live-Show im Düsseldorfer ISS Dome überzeugte Prince Damien mit seiner Version des Siegersongs "Glücksmomente" die per Telefonanruf abstimmenden Zuschauer. Der Pop-Bube mit Irokesen-Haarschnitt ist damit um eine halbe Millionen Euro und einen Plattenvertrag reicher. 

Neues Konzept hat nicht überzeugt

Die aktuelle "DSDS"-Staffel versuchte mit neuem Konzept verschiedene Musikgenre aufzufangen und verlagerte die Eventshows an besondere Orte, darunter auch ein Kloster. Trotzdem blieben die Quoten weit hinter denen der ersten Staffeln zurück. Im vergangenen Jahr hatten etwa 4,4 Millionen das Finale verfolgt, 2014 war mit nur 3,8 Millionen Zuschauern ein Tiefpunkt erreicht worden. Damit ist «DSDS» von den Einschaltquoten der ersten Staffel.

(dpa) 

comments powered by Disqus