Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neue Staffel, neues Cover

GNTM-Gewinnerin erscheint nicht mehr auf "Cosmopolitan"

Hamburg, 14.11.2017

Seit dem Start von "Germany's Next Topmodel" erscheinen die Gewinnerinnen der jeweiligen Staffel auf dem Cover der Cosmopolitan. Doch das ändert sich jetzt. 

Es ist eine Ehre, als recht unerfahrenes Model auf dem Cover eines Magazins zu erscheinen, das ganz Deutschland kennt. Auf einmal ziert das eigene Gesicht die Cosmopolitan. So erging es jedenfalls bisher den Gewinnerinnen der jeweiligen Staffeln von "Germany's Next Topmodel". Einige Wochen vor dem großen Finale in der ESPRIT Arena in Düsseldorf findet das Fotoshooting für das begehrte Cover statt. Doch damit ist jetzt Schluss. 

Von Cosmopolitan zu Harper's Bazaar

Keine Angst, wir können euch beruhigen. Denn der Vertrag zwischen ProSieben und der Bauer Media Group, zu der auch die Cosmopolitan gehört, endet einfach nur 2017. Doch das heißt nicht, dass es kein Cover-Shooting mehr geben wird. Denn statt auf der Comospolitan erscheinen die Gewinnerinnen der jeweiligen Staffeln ab sofort auf der Haper's Bazaar, die zu Hubert Burda Media gehören. Auch kein schlechter Deal, immerhin zieren nur erfolgreiche Models, Schauspielerinnen und Sängerinnen das Cover des Magazins. 

Neues Magazin, neues Inszenierung

"Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Prosieben und 'Germany's Next Topmodel'", sagt Elfi Langefeld, Managing Director BurdaStyle Luxury. "Harper's Bazaar ist das älteste Fashion-Magazin der Welt und zeichnet sich seit jeher durch seine besonderen Cover aus. Sie verkörpern, wie auch die Marke, einie unique, facettenreich, mutige und stilsichere Haltung - immer mit dem besonderen Etwas. Wir freuen uns, diesen Anspruch zukünftig gemeinsam mit den Finalistinnen von 'Germany's Next Topmodel" umzusetzen, und die Gewinnerin schließlich in einer besonderen Inszenierung auf dem Cover zu zeigen."

Die 13. Staffel von "Germany's Next Topmodel" startet im Februar 2018. 

(pgo)