Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Angelina und Brad

Oster-Luxus auf der Insel

Das Paar verbrachte Ostern mit den Kindern auf einer eigenen Insel vor Venedig.

Promis suchen mit ihren Kindern zu Ostern nicht einfach nur Eier – nein, wie banal. Deshalb haben Angelina Jolie und Brad Pitt ihren Kindern über Ostern gleich eine ganze Insel gemietet. Am Ostersonntag schipperte der ganze Familien-Clan auf einem Boot zu der Insel San Servolo, die in der Lagune von Venedig liegt. Dort machten Angelina und Brad ein Picknick für die Kids und faulenzten danach in der Sonne, während die Kleinen spielten und, siehe da, Ostereier suchten – fast wie eine ganz normale Familie. Danach hieß es aber gleich wieder Abschied nehmen: Die Eltern reisten nach dem Family-Day am Abend nämlich gleich mit einem Privatjet nach Sarajevo. Der Grund: Angelina Jolie und Brad Pitt wollten dort die Lager besuchen, die von dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen unterhalten werden. Angelina ist seit 2001 Botschafterin des UN-Hochkommissariats für Flüchtlinge.