Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gwyneth Paltrow

Familienstress

Gwyneth Paltrow leidet sehr unter der Doppelbelastung aus Karriere und Kindern.

Auch ein Hollywood-Star wie Gwyneth Paltrow tut sich schwer damit ihren Job und ihr Familienleben unter einen Hut zu kriegen. Zum Glück gibt es für Stars genug Kindermädchen, die ihnen bei der Alltags-Organisation und Kinderbetreuung helfen. Oscar-Gewinnerin Gwyneth hat die Nanny ihrer Kinder jetzt sogar als „Lebensretterin“ bezeichnet, denn ohne sie könne sie nicht arbeiten gehen, sagt Gwyneth.

Die Schauspielerin gibt zu, dass sie große Probleme damit hat, von ihrer Familie getrennt zu sein. So sei sie während der Dreharbeiten zu dem Superhelden-Streifen "Iron Man" nicht nur einmal weinend zusammengebrochen. Doch tief in ihrem Inneren weiß Gwyneth Paltrow: "Es ist in Ordnung, dass ich mich selbst verwirklichen will. Deshalb muss ich das durchstehen." Die Kinder Apple und Moses vermissen ihre Mami natürlich trotzdem, wenn die mal wieder einen Kinofilm dreht.

Glücklicherweise hat die Schauspielerin jetzt erstmal wieder Zeit für ihre Kleinen, ihr neuester Streifen „Iron Man 2“ hat gerade erst in Hollywood Premiere gefeiert. In Deutschland läuft der zweite Teil der Comicverfilmung mit Gwyneth Paltrow ab dem 6. Mai.