Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Madonna

Heilige Heizanlage

Angeblich lässt sich die US-Sängerin heiliges Kabbalah-Wasser in die Heizung kippen.

Umgerechnet knapp 6000 Euro bezahlt Madonna pro Füllung der Heizanlagen in ihrem Zehn-Zimmer-Haus in London. Doch warum macht sie das? Die 51-jährige Sängerin ist leidenschaftliche Anhängerin des Kults und besucht oft Kabbalah-Zentren. Das Wasser soll heilende Kräfte verströmen und ihr und ihren Kindern Gesundheit und Schutz geben. Ein Insider meint: "Wenn es nicht so viel kosten würde, würde sie sogar Kabbalah-Wasser zum Spülen in der Küche nehmen.“

Als jüngst ihre Heizanlage versagte, hat Madonna darauf bestanden, dass die Klempner das heilige Wasser nicht mit dem "normalen" Wasser vermischen. Daraufhin musste die komplette Anlage trockengelegt werden. Ein Beobachter aus Madonnas Umfeld hat in der "News of the World" gesagt: “Es hat fast eine Stunde gedauert, bevor sie nachgab und ihnen erlaubte, das Wasser in Stahlbehälter zu füllen." Dabei soll Madonna genau darauf geachtet haben, dass ja kein Tropfen verschüttet wurde.