Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Whitney Houston

Tournee der Widersprüche

Drei ihrer Konzerte wurden krankheitsbedingt verschoben. Doch was ist wirklich los?

Radio Hamburg-Megastar Whitney Houston musste bereits ihr Konzert in Paris aus gesundheitlichen Gründen absagen, angeblich wegen einer Erkrankung der oberen Atemwege. Darüber hinaus wurden nun auch noch drei Konzerte der 46-Jährigen in Großbritannien verschoben, da ihr Arzt strenge Bettruhe verordnete. Nun kommt allerdings prompt das Dementi von Whitney Houston, es handle sich nur um eine Allergie und nicht um einen vermuteten Rückfall. „Ich fühle mich großartig. Ich bin wieder bereit weiterzumachen und meine Welttournee fortzusetzen“, so die Sängerin nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus. Ziemlich widersprüchlich das Ganze, deswegen haben wir unsere Radio Hamburg Musikinsiderin Tanja Ötvös zu dem Thema gefragt:

Zum Thema: Tanja Ötvös