Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jennifer Aniston

Gerüchteküche

Jennifer Aniston überlegt, die Gerüchte zu ihrer Person über Twitter zu korrigieren.

Hollywood Schauspielerin Jennifer Aniston scherzte jetzt darüber, sich einen Twitter- Account zulegen zu wollen, um gegen die falschen Gerüchte vorgehen zu können. Aniston sagte: "Ich sollte mir lieber einen Twitter-Account zulegen, um Kontrolle über die Gerüchte zu bekommen, denn wenn ich noch einen Anruf von meiner Mutter kriege "Jenny, ich weiß, du sagst mir, wenn du schwanger werden oder verheiratet sein würdest, aber Tante Jean hat mich gerade angerufen..." würde ich wohl ausflippen!". Mit einem Twitter Account könnte sie solche Gerüchte sofort aus dem Weg räumen.

Wie auch das aktuellste um ihre Person: Anistons nächster Partner oder ihre nächste Affäre soll auf jeden Fall Vater ihres Babys werden. Entstanden ist das Gerücht, nachdem die Schauspielerin zugab, keinen Ehemann zu suchen: "Frauen haben mittlerweile begriffen, dass sie nicht mit einem Mann alt werden müssen, um ein Baby mit ihm zu haben. Die Zeiten haben sich geändert und im Gegensatz zu unseren Eltern haben wir heute viel mehr Möglichkeiten. Liebe ist Liebe und Familie sind die Menschen, die einen unmittelbar umgeben", verriet Jennifer Aniston kürzlich in einer Pressekonferenz.