Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Niemand will neben ihnen wohnen

Unbeliebte Promi-Nachbarn

Bushido, Rapper, Getty Images

Nur auf Platz 2 hat es Rapper Bushido geschafft.

Menowin gewinnt bei Umfrage - niemand möchte ihn als Nachbarn haben.

Einen Promi als Nachbarn zu haben, das können nicht viele Menschen von sich behaupten. "Immobilienscout24" hat jetzt aber trotzdem einmal knapp über 1.000 Leute repräsentativ gefragt, neben welchem Promi sie unter keinen Umständen wohnen möchten. Mit dem interessanten Ergebnis: Auf Platz 5 Bundesaußenminister Guido Westerwelle, Platz 4 geht an Bill Kaulitz von "Tokio Hotel" - wohl wegen den vielen zu erwartenden Teenies. Platz 2 teilen sich mit 12 Prozent Bushido und DSDS-Juror Dieter Bohlen. Unangefochten mit 19 Prozent auf Platz 1 ist allerdings niemand anderes als der DSDS-Zweite Menowin Fröhlich! Das könnte zum Beispiel an seinem Knastaufenthalt und an den Anzeigen wegen Körperverletzung liegen.