Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ausstellung in London

Bilder von Bob Dylan

In London können Sie jetzt die Maler-Arbeiten von Oldie-95-Star Bob Dylan begutachten. (12.02.10)

Bob Dylan kennen Sie ja vor allem als Musiker mit Oldie 95 Hits wie „Like Rolling Stone“ und „Knocking on heavens door“, jetzt können seine Arbeiten als Maler in der „Halcyon Gallery“ in London begutachtet werden. Vom 13. Februar bis 10. April werden seine Acryl-Porträts und Bilder von Landschaften ausgestellt und bilden das Finale der Ausstellung „Drawn Blank Series“. Entstanden sind die Bilder während seiner Reisen durch die USA, Mexiko, Europa und Asien von 1989 bis 1992. Zuerst zeichnete Dylan nur mit Kohle auf Papier, diese Bilder kolorierte er jetzt für die Ausstellung nachträglich.

Wenn Sie sich so einen „Echten Dylan“ leisten wollen, sollten sie zwischen 108.000 und 512.000 Euro übrig haben. Wie die Bilder aussehen, sehen Sie bei guardian.co.uk