Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Michael Jackson

Arzt will Sakko zurück

Michael Jacksons Hautarzt Dr. Klein will ein Sakko zurück, das er Jacko geliehen hat.

Im vergangenen Sommer hat der umstrittene Hautarzt Dr. Arnold Klein seinem Patienten Michael Jackson angeblich ein froschgrünes Sakko des italienischen Designers Gianfranco Ferre geliehen und trotz vieler Anfragen bis heute nicht zurück bekommen. Das Kleidungsstück ist zwar nicht besonders hübsch, dafür aber offenbar besonders teuer: Umgerechnet rund 7500 Euro soll das gute Stück kosten.

Dr. Arnold Klein sagte dem Internetdienst "tmz.com" dazu: “Die Jacke wurde vor dem Tod nicht zurückgegeben und und trotz Nachfrage auch nach dem Tod nicht.” Außerdem fordert Dr. Klein auch noch über 35.000 Euro Behandlungskosten ein, die sein Patient Michael Jackson angeblich nie bezahlt haben soll.

Wie das froschgrüne Sakko aussieht, sehen Sie bei klatsch-tratsch.de