Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sting

Konzert für Diktator-Tochter

Sting hat ein Konzert für die Tochter des usbekischen Diktators Karimov gegeben.

Hauptberuf: Gutmensch und Weltretter. Sting ist immer zur Stelle, wenn irgendwer auf dieser Welt Hilfe braucht. Dass er aber auch nicht "Nein" sagen kann, wenn die Kasse klingelt, kam jetzt heraus. Für 2,3 Millionen Euro hat der bekennende Kämpfer für weltweite Menschenrechte im letzten Oktober ein Konzert für die Tochter des usbekischen Diktators Karimov gegeben. In einem Statement in der englischen Zeitung "Daily Mail" sagt Sting dazu: "Ich habe vor ein paar Monaten in Usbekistan gespielt. Das Konzert wurde von der Tochter des Präsidenten organisiert und, so wie ich glaube, auch von Unicef gesponsort."

Wenn das Kleingeld stimmt, ist wohl sogar jemand wie Sting käuflich - oder vergisst zumindest seine guten Vorsätze.