Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wegen Vertragsbruch

Beyoncé wird verklagt

Angeblich sollen Beyoné und ihre Mutter wegen Vertragsbruch verklagt werden. (11.02.10)

Laut "Radar Online" sollen die Sängerin und ihre Mutter Tina Knowles von einer aus Hong Kong stammenden Textilfirma wegen Vertragsbruch verklagt werden. Die Firma "Vier International" produziert die Kleidung für das Mutter-Tochter-Projekt "House of Dereon". Die Firma habe 500.000 Dollar verloren, weil Beyoncé und ihre Mutter die Waren mit Hilfe von zwei anderen Unternehmen erst nach Amerika gebracht hätten, um dann einen niedrigeren Preis zu zahlen.