Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Böhse Onkelz"-Sänger

K. Russell ist Amok-Fahrer

Was der 46-Jährige bis zuletzt bestritten hat, ist laut Bild-Bericht gelogen. (11.01.10)

Der Rocker hat nach der amtlichen DNS-Analyse hinter dem Steuer des Unfallwagens gesessen. Er hat damit ein anderes Auto gerammt, wodurch die beiden Insassen sehr schwer verletzt worden sind. Die 19- und 21-jährigen Opfer sind im letzten Augenblick von mutigen Autofahrern aus dem brennenden Wrack gezogen worden. Russell muss sich jetzt dem Gesetz stellen und das heißt wahrscheinlich: Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung - bis zu drei Jahren Haft. Strafverfahren wegen unterlassener Hilfeleistung - bis zu einem Jahr Haft, Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort - bis zu drei Jahren Haft. Flankiert wird das Ganze durch die Tatsachen, dass Russel offenbar betrunken, zugedröhnt und ohne Führerschein gefahren ist.