Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Die Mutter von Kevin Russell

Exklusivinterview

Jetzt spricht die Mutter des "Böhse Onkelz"-Sänger über die Beweis- last. (12.01.10)

Kevin Russel, Sänger der 2005 aufgelösten Band „Böhse Onkelz“, hat laut aktueller Beweislage am Silvesterabend unter Drogeneinfluss einen schweren Autounfall verursacht und Fahrerflucht begangen. Bei dem Crash wurden zwei junge Männer schwer verletzt. Bei uns am Telefon die Mutter von Kevin Russell, Karin Russell. Bisher bestreitet er die Vorwürfe. Aber nachdem DNS – Spuren am Airbag von ihm stammen sollen, wird die Beweislast immer erdrückender.

Interview mit der Mutter von Kevin Russell

Frau Russell, Sie sind die Mutter, was sagen Sie zu den Vorwürfen gegen Ihren Sohn?

Sie vermuten also, dass er am Steuer saß, warum kommt er denn immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt?

Sie sagen Kopfoperationen, welche waren das?

Wie stehen Sie denn nach all dem Ärger zu ihm, was für ein Typ Sohn ist er eigentlich?

Sollte es zu einer Verurteilung kommen, was denken Sie, wie verkraftet Kevin Russell es, sollte er hinter Gittern landen?

Welchen Kontakt haben Sie aktuell zu ihm?

Sie kommen momentan nicht an ihn heran, wissen Sie trotzdem wie und wo er sich derzeit aufhält?