Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Filmrollen verloren

Kidman: Zu viel Botox

Wie bekannt wurde, verliert Nicole Kidman Filmrollen, weil sie zu viel Botox benutzt. (26.01.10)

Das Nervengift soll die Schauspielerin verjüngen, hatte aber bei ihr jetzt zur Folge, dass ihre Mimik zu starr wurde. Zwar wird bis zu einem gewissen Punkt der hohe Botox-Konsum in Hollywood geduldet, Nicole scheint es aber übertrieben zu haben. Denn ihr gingen jetzt gleich 3 Filmrollen flöten mit der Begründung, ihre Gesichtszüge seien zu „eingefroren“. Ein Insider verriet: „Nicole altert nicht in Würde und das schmälert ihre Chancen in Hollywood.“ Das kuriose daran: Nicole dementiert bis heute, dass sie Botox für ihr Gesicht benutzt, die Rollenverluste haben Nicole wohl trotzdem stark zugesetzt.

Als sie letztens ein Yoga-Studio verließ, sah sie erschreckend dünn und gestresst aus. Für eine Filmrolle war Nicoles Gesicht dann aber doch nicht zu starr. Im Film „The Danish Girl“, der bei uns noch in diesem Jahr in die Kinos kommt, spielt sie einen Mann, der sich einer Geschlechtsumwandlung unterzog…