Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neuer Film geplant

Mel Gibson & DiCaprio

Mel Gibson kommt nach sechs Jahren Pause wieder zurück auf die Kinoleinwand. (29.01.10)

Im Moment plant er zusammen mit Leonardo DiCaprio den nach eigenen Aussagen "ultimativen Wikingerfilm". Er sagt: "Ich kenne keinen einzigen guten Wikingerfilm und deshalb mache ich jetzt einen, der das W in Wikinger sein wird. Der euch alle wahnsinnig macht vor Angst. Wenn ich ehrlich bin, ich will eigentlich nur ein Kloster zerhacken." Vielleicht ist ihm sein Zigarettenentzug auch zu Kopf gestiegen. Er sagte weiter: "Normalerweise bin ich kein guter Schachspieler, aber plötzlich konnte ich acht Züge voraussehen, plötzlich, für ein kurzes Zeitfenster, war ich brillant und habe alle besiegt."

Und zu seinen Oscar-Statuen sagt er im Interview: "Manchmal poliere ich sie und stelle sie einander vor. Und dann mache ich das Licht aus, zünde Kerzen an, serviere Kanapees und wenn ich Glück habe, vermehren sie sich da drinnen." Wie sie Donnerstag bei uns gehört haben, will Mel ein guter Vater sein, dazu gehört auch, dass er mit dem Rauchen aufgehört hat. Um seine Familie zu beschützen, hat er übrigens immer eine Pistole zuhause, um sie zu beschützen! Vielleicht hat Mel doch nur zu viele schlechte Wikinger-Filme geguckt.