Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Cristiano Ronaldo

Plötzlich Papa!

Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo ist überraschend Vater eines Sohnes geworden.

Portugals Star-Kicker Cristiano Ronaldo hat plötzlich einen kleinen Sohn.

Die Fußballweltmeisterschaft war für den Portugiesen Cristiano Ronaldo schnell zu Ende - doch jetzt hat er ein neues Projekt am Start: Der Fußball-Star ist Papa geworden! Das verkündete er auf Twitter, Facebook und seiner Homepage.

Dort schreibt Ronaldo: "Mit großer Freude und Rührung gebe ich bekannt, dass ich jüngst Vater eines kleinen Jungen geworden bin." Die Mutter ist nicht - und das ist besonders pikant - seine aktuelle Gefährtin, das russische Model Irina Shayk. Sie erfuhr die Nachricht offenbar ebenso wie der Rest der Weltöffentlichkeit und kommentierte die Bekanntmachung lapidar mit: "Mein Freund ist jetzt plötzlich Vater geworden."

Die Identität der Mutter seines Babys will Cristiano Ronaldo geheim halten - es heißt lediglich, sie solle Amerikanerin sein - und lässt Erstaunliches verlauten. "Wie mit der Mutter des Kindes, die es vorzieht ihre Identität vertraulich behandeln zu lassen, abgemacht, werde ich das alleinige Sorgerecht für meinen Sohn haben." Ein internationaler Star-Fußballer, der alleine ein Kind großzieht? Nun, Ronaldo hat Hilfe: Seine Mutter und seine Schwestern werden sich um den Nachwuchs kümmern und organisieren angeblich schon die erforderlichen Dokumente, um Ronaldos Baby aus den USA nach Portugal bringen zu lassen.

Das Kind wurde den Angaben der Zeitung "Correio" nach offenbar schon Anfang Juni in den USA geboren - dort hatte Ronaldo im vergangenen Sommer seinen Urlaub verbracht. Mehr als Spekulation werden wir zumindest vorerst nicht von Cristiano Ronaldo erfahren: "Es wird keine weiteren Informationen geben und ich bitte alle darum, meine und die Privatsphäre des Kindes zumindest in dieser persönlichen Hinsicht zu respektieren."