Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jennifer Lopez

Teure Konzertabsage

Jennifer Lopez entscheidet sich gegen einen Auftritt auf Nordzypern - Hotel will jetzt klagen.

Latino-Popstar Jennifer Lopez hat ein dickes Problem am Hals: Eigentlich war für den 24. Juli ein Konzert in einem Luxushotel auf Nordzypern geplant, doch daraus wird wohl nichts. Nach tausendfachen Protesten griechischer Zyprioten, teilte der Sprecher des Luxushotels auf Nordzypern mit, dass J.Lo am Freitag das Konzert abgesagt habe. Auf der offiziellen Webseite von Lopez heißt es in einer Presseerklärung: "Nach Begutachtung der Gesamtsituation hat das Management entschieden, dass man von dem Auftritt absehen werde […] Das war eine gemeinschaftliche Entscheidung, die unsere Sensibilität für die politische Situation in der Region verdeutlichen soll." Nordzypern bezeichnet dies als eine Kampagne, um den Norden der Insel weiter zu isolieren. Dazu will nun das Hotel durch eine Klage bis zu 31,6 Millionen Euro von der Sängerin zurückerstattet bekommen. Frau Lopez wird wohl erst einmal keinen Fuß mehr auf die Insel setzen.