Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Leonardo DiCaprio

Späte Reue

Leonardo DiCaprio verrät jetzt, dass er gerne bei "Boogie Nights" mitgespielt hätte.

Leonardo DiCaprio bereut, die Rolle als Porno-Ikone Dirk Diggler abgelehnt zu haben – damals entschied er sich stattdessen für "Titanic". Noch heute, 13 Jahre später, lässt ihn diese Geschichte nicht los: "Der einzige Film, der mir angeboten wurde, und den ich nach wie vor bereue abgesagt zu haben, ist wahrscheinlich "Boogie Nights" [...] Als ich mich zum ersten Mal mit Paul Anderson traf, um über die Rolle zu reden, hatte ich noch nichts von ihm gesehen. Jetzt habe ich mir vieles angesehen und mag den Film wirklich.", verriet er in der australischen Radioshow "The Kyle and Jackie O. Show". An seiner Stelle bekam damals Mark Wahlberg die Rolle und erwies sich darin als Charakterschauspieler. Naja, es ist ja auch so etwas aus DiCapri geworden.