Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lindsay Lohan

Tränen hinter Gittern

Lindsay Lohan

Lindsay Lohan sitzt derzeit eine Haftstrafe ab.

Lindsay Lohan hat Anpassungs-Probleme im Knast. Der erste Besuch konnte ein wenig trösten.

Seit Dienstag (20. Juli 2010) ist Lindsay Lohan offiziell ein Häftling im Lynwood Frauengefängnis, weil sie gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen hat. Hinter Gittern geht es ihr alles andere als gut: Extensions raus, Handy weg, keine Bücher und auch das Essen soll ihr nicht geschmeckt haben. Als jetzt ihre Mutter Dina und ihre Schwester Ali zu Besuch in den Frauenknast kamen, soll Lindsay bitterlich geweint haben. "Es wurden Tränen vergossen", verriet ein Insider "RadarOnline.com".

Offenbar hat Lindsay Lohan - wie nicht viel anders zu erwarten - massive Probleme, sich an die Haftbedingungen anzupassen. "Verständlicherweise fällt das Lindsay ebenso schwer wie jedem anderen. Sie versucht, die richtigen Anpassungen an eine extrem stressige und schwierige Situation zu bewältigen. Ja, es gab auch Tränen", so ihr Rechtsbeistand Shawn Chapman Holley laut US-Magazin "People".

Der Besuch ihrer Familie half nur ein wenig: "Ihre Laune wurde besser, als sie ihre Mutter und Schwester sah", so der Insider weiter. "Dina wirkte erleichtert Lindsay zu sehen und zu merken, dass sie stark bleibt."

Doch nach dem frühen ersten Besuch könnten nun Stimmen laut werden, die von einer Sonderbehandlung Lindsays sprechen. Denn eigentlich hätte Lindsay Lohan bis zum Wochenende überhaupt keinen Besuch empfangen dürfen. Aber: Es liegt laut "RadarOnline" im Ermessen der Strafvollzugsbeamten, im Einzelfall Insassen schon vorher Besuch zu gestatten.

Sehen Sie hier die Knastfotos der Stars!

Lesen Sie auch:

Lindsay Lohan - Frühzeitige Entlassung?
So hart wird's für Lindsay im Knast