Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Madonna

Angestellte feiern Party

Als die Sängerin im Ausland war, haben ihre Angestellten eine ziemlich laute Party gefeiert.

Madonna ist wegen einer lauten Party in ihrem Londoner Haus verwarnt worden. Der 51-Jährigen droht im Wiederholungsfall eine Strafe von 5.000 Pfund (5.900 Euro). Allerdings trifft die Sängerin keine direkte Schuld an dem Lärm: Sie war zum Zeitpunkt der lautstarken Feier am 27. Juni außer Landes. Die Party wurde nachmittags von Madonnas Angestellten veranstaltet. Nachbarn hatten sich durch die Musik und die Gesänge in ihrer sonntäglichen Ruhe gestört gefühlt und die Polizei gerufen. Die Beamten stuften den Geräuschpegel laut dem Bericht offiziell als Lärmbelästigung ein. „Wir nehmen das Thema Lärmbelästigung sehr ernst und behandeln jeden Fall gleich und fair, ungeachtet, wem die betreffende Immobilie gehört“, sagte Stadtrat Ed Argar und nimmt Madonna damit jede Hoffnung auf einen möglichen Prominentenbonus.