Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mel Gibson

Bereut Geburt der Tochter

008-trennung-mel-gibson-oks

Nach zahlreichen Wutausbrüchen wird mittlerweile gegen Mel Gibson ermittelt.

Mel Gibson rastet wieder aus und bezeichnet die Geburt seiner Tochter Lucia als Fehler.

Mel Gibson sorgt für neue Schlagzeilen: Angeblich soll er bei einem Wutausbruch seiner Ex-Freundin Oksana Grigorieva gesagt haben, dass er die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Lucia (neun Monate) bereue. "Mir tut es verdammt leid, dass ich ein Kind mit dir bekommen habe. Ich verachte dich. Ich will dich nicht zurück. Du hast mir dein wahres Gesicht gezeigt. Du bist nicht die verdammte Frau, die ich will.", ist auf einer Aufnahme des Streits zu hören, die „RadarOnline.com“ zugespielt wurde. Außerdem wirft Gibson seiner Ex-Freundin vor, zahlreiche Lover neben ihm gehabt zu haben.

Aufgrund seiner zahlreichen Wutausbrüche laufen gegen Gibson inzwischen Ermittlungen der Polizei und des Jugend- und Kinderamts, da er - wie Oksana beteuert - durch seine zum Teil tätlichen Angriffe auch die gemeinsame Tochter Lucia in Gefahr gebracht haben soll.