Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ben Stiller

Ehrfurcht vor De Niro

Der Schauspieler ist noch immer nervös, wenn er mit Robert De Niro zusammenarbeitet.

Drei gemeinsame Filme hat Schauspieler Ben Stiller nun schon mit Filmlegende Robert De Niro gedreht. Doch trotzdem fühlt er sich noch immer unsicher am Set, wenn er seinem großen Vorbild gegenübersteht. In den Komödien „Meine Braut, ihr Vater und ich“ und „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“ spielt der 66-Jährige Stillers Schwiegervater - und auch im realen Leben verhalten sie sich nicht anders. „Robert ist wirklich einer meiner Lieblingsschauspieler. Ich konnte mich nie daran gewöhnen mit ihm im selben Raum zu sein und das war gut so“, schwärmt Ben Stiller. Vielleicht ist es ja genau das, was das gute Erfolgskonzept der beiden ausmacht. Derzeit drehen Robert De Niro und Ben Stiller den dritten Teil der Komödien-Reihe, „Meine Frau, unsere Kinder und ich“.