Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Brad Pitt

Öl-Film geplant

Brad Pitt

Will einen Film über die Öl-Katastrophe drehen: Brad Pitt.

Der Hollywood-Star plant eine Verfilmung der Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko.

Brad Pitt möchte jetzt mit der Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko Geld verdienen - und auf das Ausmaß der Verschmutzung aufmerksam machen! Sein großer Plan: Eine Verfilmung der Öl-Katastrophe. Filme mit Weltuntergangsstimmung sind bisher ja meist erfolgreich gewesen. Beste Beispiele dafür sind natürlich „Armageddon“, „The Day After Tomorrow“ oder „2012“. Allerdings hat Schauspieler und Regisseur Brad Pitt ein ziemlich großes Problem: All diese Filme haben einen klassischen Helden, der im besten Fall nicht nur seine Familie und Freunde rettet, sondern sogar die ganze Welt. In der bitteren Realität hat sich jedoch noch kein Held finden können, der der Öl-Katastrophe ein Ende bereitet. Denn im Golf von Mexiko laufen jeden Tag noch immer mehrere tausend Tonnen Öl ins Meer. Hoffen wir also, dass es für Brad Pitts Film doch noch ein Happy End gibt…