Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Britney Spears

Kindesmissbrauch?

Ihr ehemaliger Leibwächter behauptet, die Sängerin habe ihre Söhne mit einem Gürtel geschlagen.

Droht da neuer Ärger für Radio Hamburg Mega-Star Britney Spears? Schenkt man den neusten Vorwürfen der britischen Boulevardzeitung „The Sun“ Glauben, so soll Britney ihre zwei Söhne Preston und Jayden James misshandelt haben. Das meint zumindest ihr ehemaliger Bodyguard Fernando Flores. Er behauptet, Britney Spears hätte Ende März, Anfang April mit einem Gürtel geschlagen und Speisen verabreicht haben, gegen die die Kinder allergisch reagieren. Ein Insider sagte der „Sun“: „Britney ist keine schlechte Mutter. Aber Flores hat das Gefühl, dass sie so viele Probleme hat, dass man ihr die Jungs nicht anvertrauen kann. Er behauptet, der erste schockierende Vorfall war, als sie in ihr Haus am Pool kam und seinen Gürtel verlangte. Er gab ihn ihr, dann folgte er ihr ins Haupthaus und war dort Zeuge des angeblichen Vorfalls.” Das Jugendamt in L.A. soll bereits kontaktiert worden sein. Derzeit hat noch Kevin Federline, der Ex-Mann von Britney Spears, das Sorgerecht für die beiden Kinder.