Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Chris Brown

Heulend auf der Bühne

Dem Sänger ging sein eigener Auftritt so nah, dass er heulend die Bühne verließ.

Gestern Abend wurden in Los Angeles die BET-Awards des afroamerikanischen TV-Senders Black Entertainment Television verliehen. Zu den Gewinnern zählte unter anderem auch Radio Hamburg Mega-Star Alicia Keys. Die Sängerin räumte die Auszeichnung für die beste R’n’B-Künstlerin ab und bekam auch gemeinsam mit Jay-Z den Preis für die beste Zusammenarbeit beim Mega-Hit „Empire State of Mind“. Allerdings stahl Chris Brown allen die Show! Der Rapper, der Rihanna krankenhausreif schlug, performte ein Michael-Jackson-Medley. Allerdings ging ihm die Sache so nah, dass er bei „Man In The Mirror“ keinen Ton mehr von sich gab und er tränenüberströmt die Bühne verließ. Sehen Sie hier das Video von Chris Browns Heul-Anfall!