Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Eurovision Song Contest

Hamburg hofft auf Finale

Lena Meyer-Landrut, Grand Prix

Steht Lena beim Finale im nächsten Jahr in Hamburg auf der Bühne?

Lena wird laut Stefan Raab erneut für Deutschland im Finale antreten. Aber wo findet es statt?

Hamburg hofft weiter auf die Austragung des Song Contests 2011. Die Color Line Arena wäre mit 16.000 Plätzen groß genug, allerdings ist die Halle im Mai 2011 schon mit zwei Terminen besetzt. Für unsere Stadt könnte es als Austragungsort also schwierig werden. Zwei Veranstaltungen blockieren die Color Line Arena. Einmal eine Motorradshow am 14. Mai und eine Schlagershow am 22. Mai. Für den Aufbau, Proben, das erste und zweite Halbfinale und das große Finale brauchen die Veranstalter die Arena aber drei Wochen.

Aktuell kämpfen vier Städte um die Ausrichtung: Hamburg, Hannover, Berlin und Köln. Eine Entscheidung soll Ende Juni fallen - auch darüber, ob Lena Meyer-Landrut ein zweites Mal für Deutschland antreten wird.

Für Raab steht fest: Titelverteidigung mit Lena

Lena Meyer-Landrut wird laut Raab auch nächstes Jahr auf der Bühne des Eurovision Song Contests stehen und Deutschland beim Grand Prix vertreten. Das hat Mentor Stefan Raab Montag (31.05.2010) am Mittag auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Nachdem er es Sonntag (30.05.2010) schon vermuten ließ, hat der Moderator und Produzent deutlich gemacht, dass es für ihn ganz klar ist, dass die Gewinnerin ihren Titel bei der "Sing-Europameisterschaft im eigenen Land" verteidigt.

Lena hat Samstag (29.05.2010) den Sieg des Eurovision Song-Contests das erste Mal seit 28 Jahren wieder nach Deutschland geholt und mit einem deutlichen Vorsprung gewonnen. Mit insgesamt 246 Punkten hat sie mit ihrem Lied "Satellite" die Herzen der Europäer im Sturm erobert. Zweiter in diesem Jahr wurde die Türkei mit 170 Punkten, Rumänien landete mit 162 Punkten auf dem dritten Platz.

Auch die Hamburger haben Lena ordentlich gefeiert. Rund 37.000 Fans haben beim Spektakel auf dem Spielbudenplatz und der Reeperbahn bei der Live-Übertragung mitgefiebert.

Grand-Prix-Party: So wurde in Hamburg gefeiert

Tausende Fans: Lenas Empfang in Hannover