Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Robbie Williams

Beim Fußball unausstehlich

Robbie Williams

Auch wenn er ein riesen Fußball-Fan ist, übertreibt es Robbie Williams ein wenig mit der WM-Euphorie.

Bei der WM schaltet man(n) sich gerne von der Umwelt ab. Doch Robbie übertreibt es ein wenig.

Das Fußball-Fieber geht um die Welt: Für fast jeden Mann steht die Fußball-WM an erster Stelle und alles andere scheint unwichtig zu werden. So auch bei Popsänger Robbie Williams. Doch das Ex-Mitglied der Boy-Band Take That übertreibt vielleicht doch etwas mit der WM-Euphorie: Seine Verlobte Ayda Fields ist jetzt nämlich aus seinem Haus geflohen, weil Robbie Tag ein Tag aus vor der Glotze sitzt und Fußball guckt. Und nicht nur das: Wenn mal kein Spiel läuft, spricht er nur noch darüber und kennt kein anderes Thema mehr. Es heißt, Ayda habe es nicht mehr ausgehalten und sei zu ihrer Mutter gezogen, bis die Weltmeisterschaft vorbei ist. Dabei bräuchte doch Robbie gerade jetzt jemanden, der ihn tröstet: Seine Engländer kamen nämlich gegen die USA nicht über ein 1:1 hinaus.