Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Soccer Aid"-Spiel

Hier kickt Moppie Williams

Robbie Williams

Brust rein, Bauch raus: Robbie Williams kugelt beim "Soccer Aid"-Benefizspiel übers Feld...

Bei einem Benefiz-Spiel machte Robbie Williams als dicker Kicker keine wirklich gute Figur...

Nein, das ist kein zweiter etwas überdimensionaler Ball, der da über den Platz rollt: Es ist Moppie, äh, Robbie Williams. Bei dem jährlichen Benefiz-Fußballspiel "Soccer Aid" kickte Robbie mit anderen britischen Promis vor 65.000 Zuschauern im "Old Trafford" Stadion in Manchester gegen eine Auswahl internationaler Stars.

Dabei zeigte der Sänger, dass er in der vergangenen Zeit offenbar eher weniger körperliche Ertüchtigung (und dafür die Kochkünste seiner Verlobten Ayda Field) über sich ergehen lassen hat: Unter dem weißen Trikot wölbte sich ein wonnig-wahres Wohlfühl-Bäuchlein! Hat vielleicht die kleine Plautze die Treffsicherheit des englischen Kapitäns beeinträchtigt? Denn seinen Elfmeter hat Robbie leider verschossen. So gewannen am Ende die internationalen Stars um Zinedine Zidane, Jens Lehmann und Luis Figo.

Aber auch, wenn das a) keine Schande ist und Robbie Williams b) als ziemlich dicker Kicker keine allzu gute Figur auf dem Feld gemacht hat: Es gab im Grunde nur Sieger, denn für UNICEF sind durch "Soccer Aid" insgesamt über drei Millionen Euro zusammengekommen.