Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nena liebt Ordnung

Putzen als Meditation

Nena hat eine sehr spezielle Form der Meditation gefunden: Das Putzen.

Meditieren Sie auch so gern? Dann ran an den Staubwedel. Für Nena ist Putzen "eine Form der Meditation". Die Sängerin hat es nämlich überhaupt nicht gern unaufgeräumt.

Genehmigung fürs Kinderzimmer

„Bei mir müssen die Dinge immer an ihrem Platz liegen, und wenn sie das nicht tun, dann bringe ich sie dahin, und wenn es den ganzen Tag dauert“, sagte die 49-Jährige Sonntag (28.03.2010) in einem Interview mit hessischen Kollegen von FFH. Für den Rundumschlag in den Kinderzimmern holt sie sich allerdings vorher immer eine Genehmigung. „Ich frage höflich, ob ich mal das Zimmer aufräumen darf bei meinem Sohn“, sagte die vierfache Mutter und seit kurzem zweifache Oma. Auf die Erlaubnis, das Reich ihres Zweitjüngsten auszumisten, warte sie aber schon seit Jahren vergebens.