Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ozzy Osbourne

Ruhesitz in England

Ozzy Osbourne will sich mit seiner Frau Sharon in England zur Ruhe setzen.

Ozzy Osbourne, ehemaliger Black Sabbath-Sänger und mittlerweile 61 Jahre alt, will wieder in seine Heimat nach England. Wobei man sagen muss, dass ja auch Hamburg – zumindest musikalisch – auch so ein bisschen Heimat für ihn ist, denn 1969 zog es Black Sabbath für einige Zeit nach Hamburg, wo sie im „Star Club“ sogar den Zuschauerrekord der Beatles brachen.

Genug von Hollywood

Zurzeit wohnt Ozzy mit seiner Frau Sharon noch in einer riesigen Villa in Beverly Hills, und die beiden pendeln mehr oder weniger zwischen L.A. und England. Von Hollywood haben sie aber nun die Schnauze voll. Das ist kein Platz zum Altwerden, meint Ozzy. Außerdem fügt er hinzu: „In England ermuntern sie dich, individuell zu leben. Hier wollen alle gleich leben. In L.A. ist es ein Verbrechen, dick zu sein. Falls man drogenabhängig ist, haben die Leute Mitleid mit einem, aber wenn man dick ist, ist man ein Verbrecher.“