Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sandra Bullock

Ehemann zeigt Reue

Sandra Bullock und Jesse James

Nachdem seine Affäre mit einem Tattoo-Model ans Licht gekommen ist, hat sich Sandra Bullocks Mann Jesse James nun entschuldigt.

Nachdem Sandra wegen einer Affäre ihres Mannes ausgezogen ist, entschuldigt er sich jetzt.

Weiter Wirbel um die Ehe von Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock: Ihr Ehemann Jesse James hatte eine Affäre mit dem Tattoo-Model Michelle McGee, und nachdem sie im amerikanischen Klatschblatt „In Touch“ Details der Liaison ausgebreitet hatte - zum Beispiel, dass sie und Jesse gleich in der ersten Nacht „zwei bis dreimal“ Sex gehabt haben sollen - hat Jesse James sich jetzt öffentlich über die Internetseite des US-Magazins „People“ entschuldigt.

Jesse sagt zwar, dass die meisten Behauptungen unwahr und unbegründet seien, dennoch lässt er sich zu folgendem Statement hinreißen: „Es gibt nur eine Person, die an dieser Situation die Schuld trägt, und das bin ich”. Und weiter: "Ich verdiene alles Schlechte, was da jetzt auf mich zukommt.“ Außerdem sagt er, dass das Ganze unbegreiflich schmerzhaft und peinlich für seine Frau und seine Kinder (aus früherer Ehe) und er extrem traurig sei, ihnen diesen Kummer zugefügt zu haben. Am Ende des Bekenntnisses kommt dann noch die obligatorische Bitte um Vergebung: „Mir tut der Kummer, den ich ihnen bereitet habe, wirklich leid. Ich hoffe, eines Tages können sie es über’s Herz bringen, mir zu verzeihen.“

Das Model Michelle McGee hat Jesse James in seiner öffentlichen Entschuldigung übrigens nicht einmal erwähnt und damit einige Fragen zu seiner Affäre offen gelassen. Dafür ist Michelle umso gesprächiger. Sie vermutet, dass sie mit ihren Tattoos und ihrer Liebe zu Motorrädern wohl besser zu Biker-Werkstatt-Besitzer Jesse passt als die brave Sandra und dass sie das Gefühl hatte, er wäre sehr einsam. Das ist Jesse James spätestens jetzt auf jeden Fall, denn Sandra Bullock ist Montag (15.03.2010) aus dem gemeinsamen Haus in Kalifornien ausgezogen.

Mehr zum Thema: Sandra Bullocks Ehemann hat eine Affäre