Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sandra Bullock

Hatte ihr Mann 11 Geliebte?

Sandra Bullock und Jesse James

Sandra Bullock und ihr Mann Jesse James bei der Oscar-Verleihung 2010.

Arme Sandra Bullock! Inzwischen gibt es 11 angebliche Geliebte ihres Mannes Jesse James.

Die betrogene Sandra Bullock kommt nicht zur Ruhe, der Wirbel um die außerehelichen Aktivitäten ihres Noch-Ehemannes Jesse James reißt einfach nicht ab. Inzwischen hat sich die Zahl seiner angeblichen Geliebten auf 11 erhöht. Offenbar soll Jesse James sogar im Internet gezielt nach vollbusigen, tätowierten Damen gesucht und sie zum Sex in seinen Biker-Shop eingeladen haben.

Eine dieser Gespielinnen will Stripperin Melissa Smith gewesen sein. Die kurvenreiche Tattoo-Blondine erzählt dem US-Klatschmagazin "Star" von einer Langzeit-Affäre mit Jesse - inklusive Sex ohne Kondom auf seinem Bürosofa. Die beiden haben sich angeblich 2006, als Jesse längt mit Sandra liiert war, bei MySpace kennengelernt haben. Das letzte Mal sahen sich Jesse James und Melissa Smith angeblich 2009.

Inzwischen meldet sich auch Jesse James' Ex-Frau, Porno-Sternchen Janine Lindenmulder, in der US-Ausgabe der "InTouch" zu Wort: "Es tut mir leid für Sandra, weil sie so verliebt in Jesse war, dass sie dadurch wohl blind und naiv wurde. Sie sagte einmal: ‘Endlich habe ich einen Mann, der mir völlig den Rücken stärkt’ Und alles, was ich denken konnte, war: ‘Nein, du hast einen Mann, der es hinter deinem Rücken tut’.”

Außerdem ist bekanntgeworden, dass Jesse James 2007 von einer Mitarbeiterin wegen sexueller Belästigung verklagt worden ist und in einer außergerichtlichen Einigung 700.000 Dollar Schadenersatz gezahlt hat.

Lauter Hiobs-Botschaften für Sandra Bullock, die sich derweil völlig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat - wohl in Ruhe Wunden lecken. Dabei hatte Sandra nach dem Sex-Skandal von Golf-Star Tiger Woods und der Golfschläger-Attacke seiner Frau Elin noch getönt: „Wenn ich Elin wäre, hätte ich noch mehr zugeschlagen als sie. Sie hörte nach einer Weile auf, weil sie wohl anständiger ist als ich, aber ich würde den Baseballschläger rausholen und weiter zuschlagen!“