Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sharon Osbourne

Zahlreiche Schönheits-OP's

Sharon Osbourne investierte schon über 360.000 Dollar in die plastische Chirurgie.

Die Ehefrau von Altrocker Ozzy Osbourne sagt von sich selber: "Ich sah aus wie ein Müllsack". Seit 27 Jahren sind die Osbournes jetzt verheiratet. Und damit Sharon für ihren Gatten immer gut aussieht, hat sie sich schon einige Male unters Messer gelegt. Sie selbst ist jetzt 57 Jahre alt und hat mittlerweile schon über 360.000 Euro in die plastische Chirurgie investiert. Vor neun Jahren hatte sie erst ein Lifting und ließ sich dann nach eigenen Aussagen ihre „Hängebäckchen entfernen“. Und damit ist das Kapitel für sie auch noch nicht abgeschlossen. Wenn Leute behaupten, dass Frauen in Würde altern sollen, denkt sie sich nämlich nur: „Ach, haltet die Klappe!“

Nur für sich und ihr Ego tut sie das Ganze nicht, denn sie gibt offen zu: „Ich möchte nett für Ozzy aussehen. Gott weiß, dass er all die Jahre zu mir gehalten hat, als ich aussah wie ein Müllsack.“ Andererseits sagt sie aber, dass sie niemals etwas mit ihren Augen oder ihrem Mund machen lassen würde