Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

U2-Gitarrist The Egde

Nachbarschaftsärger

Der Gitarrist der irischen Band hat wegen eines Bauprojektes Ärger mit seinen Nachbarn.

U2- Gitarrist The Edge hat Ärger mit seinen Nachbarn in Kalifornien. Diese wollen ihn daran hindern eine aus fünf Häusern bestehende Wohnsiedlung zu bauen, nachdem er das Land dafür für rund sieben Millionen Euro gekauft hat. Angeblich zerstörten seine Baupläne die Landschaft des exklusiven Sierra Canyon Districts von Malibu. Trotzdem hoffe der Sänger seine Nachbarn noch überzeugen zu können, wie der Musiker laut ‚Gala.de‘ berichtet: "Ich glaube, dass die meisten der ansässigen Gegner weicher werden, wenn ich meine Absichten klar mache. Diese Häuser werden in ihrer Ganzheit die Landschaft bereichern. Es gibt eine kleine Gruppe von Nachbarn, die sich lautstark dazu äußert und einfach jede Art von Entwicklung stoppen will." Nun will das U2-Mitglied der Kommission der kalifornischen Küste seine Baupläne vorlegen, die dann darüber entscheiden wird, ob er seinen Plan verwirklichen darf.