Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Charlie Sheen

45 Tage Knast?

Bad Boy Charlie Sheen muss sich jetzt den Konsequenzen seines Lebenswandels stellen.

Derzeit steht der Schauspieler wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht. Charlie Sheens Ehefrau, Brooke Mueller, hat ihn Ende des letzten Jahres angezeigt. Jetzt steht die Verhandlung an und die Meldungen überschlagen sich. Sheen, der zunächst alle Beschuldigungen von sich gewiesen hat, will sich angeblich schuldig bekennen. Das Geheimnis dahinter: Ein Schuldbekenntnis kann dem Schauspieler viele Jahre Gefängnis ersparen. Wird dem 44-Jährigen die besondere Schwere der Schuld vor Gericht nachgewiesen, könnte er bis zu 5 Jahren in den Knast wandern. Gesteht er aber eine milde Form von Körperverletzung an seiner Frau, kann er mit 45 Tagen davonkommen. Ein Deal zwischen Verteidigung und Staatsanwaltschaft, ist in den USA durchaus üblich.

Offensichtlich sind alle Beteiligten sehr daran interessiert, das Set von Charlies Erfolgsserie „Two and a Half Man“ nicht für 5 Jahre ins Aspen Pitkin County Jail verlegen zu müssen.