Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hugh Jackman

U-Bahn statt Ferrari

Jackman nutz selbstverständlich die U-Bahn, um mit seinen Kindern von A nach B zu kommen.

Schön zu hören, dass es doch noch Stars zu geben scheint, die sich einen Rest Normalität bewahren. Bestes Beispiel: Schönling und Sympathieträger Hugh Jackmann. Der nutz ganz selbstverständlich die New Yorker U-Bahn. Der Australier scheint es geradewegs zu genießen, sich unters gemeine Volk zu mischen. Vielleicht ist das sein persönlicher Trick, um sich vor einem Paparazzi-Auflauf zu schützen. Im legeren Freizeit-Look fällt man unter lauter New Yorkern schließlich weniger auf als im Luxusschlitten oder umringt von zehn Bodyguards.
Der Schauspieler und seine Frau die Schauspielerin Deborra Lee Furness (54) scheinen Wert darauf zu legen, ihre Adobtivkinder Ava (4) und Oscar (10) bodenständig zu erziehen. Erst kürzlich düsten die vier auf City-Rollern durch die Straßen des Big Apple.