Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Camilla Henemark

Die Affäre mit dem König

Camilla Henemark spricht im TV über ihre Liaison mit Schwedens König Carl Gustaf.

Camilla Henemark ist mittlerweile nicht mehr als ehemaliges Mitglied der Popband "Army of Lovers" bekannt, viel mehr als Ex-Geliebte des schwedischen Königs Carl Gustav - zumindest gerüchtehalber. Am Dienstag Abend (23.11.2010) hat sie in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz über die royale Beziehung gesprochen, sagte: "Wir lebten beide in einer Phantasieblase, wir waren beide ein bisschen verrückt [...] Was wir getan haben, hätte hinter geschlossenen Türen bleiben sollen. Ich habe gedacht, das wäre nach all der Zeit vergessen." Irrtum.

Nach eigenen Aussagen hätte Camilla die Verbindung nie öffentlich gemacht und der Autor des Skandalbuchs "Der widerwillige Monarch" Thomas Hjölberg hat ihr Worte in den Mund gelegt, die sie nie gesagt hat. Da drängt sich eine Frage auf: Wenn die vermeintliche Ex-Gespielin von König Carl Gustaf ursprünglich gar nicht über das Verhältnis reden wollte, warum macht sie es dann nun im Fernsehen? Damit "die ganze Geschichte ein Ende hat", wie es im eingeblendeten Untertitel bei Markus Lanz steht? Wir vermuten: Camilla Henemark will mit der Liaison zu Carl Gustaf vielleicht einfach mal wieder in den Schlagzeilen stehen...