Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Charlie Sheen

Verklagt Gespielin

Zuerst hat das Escort Girl Capri Anderson Sheen angezeigt, jetzt dreht er den Spieß um.

Nachdem Ende Oktober ein gemeinsamer Abend, des bestbezahlten Seriendarstellers aus „Two and a half Man“, mit dem Escort Girl Capri Anderson in einem Luxus Hotel mit einem Polizeieinsatz und Sheens Einlieferung in ein Krankenhaus endete, hat die 22-Jährige den Schauspieler am Montag (22.11.2010) wegen Körperverletzung angezeigt.

Jetzt dreht der trink- und feierfreudige Sheen den Spieß einfach um und hat, laut dem Online-Portal „People.com”, seinerseits Capri Anderson wegen versuchter Erpressung angezeigt. Der Hollywood-Star wirft Anderson vor, dass sie nach ihrem „einvernehmlichen Treffen” in dem Hotelzimmer versucht habe, eine Million Dollar von ihm zu erpressen, wenn Sie ihre Geschichte nicht in der Öffentlichkeit erzählen soll. Die Klageschrift stellt die Frau als „opportunistischen Pornofilmstar und publicityhungrige Betrügerin” dar, die sich eine passende Lügengeschichte zurecht gelegt habe. Ihr Anwalt weist die Vorwürfe, als Versuch „eine Menge Dreck“ um sich zu werfen, zurück. Wir bleiben für Sie dran.