Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Formel-1-Boss Ecclestone

In London ausgeraubt

Räuber haben Formel-1-Boss Bernie Ecclestone und seine Freundin in London überfallen.

In der Nacht zum 26. November haben offenbar vier Räuber Formel-1-Boss Bernie Ecclestone und seine Model-Freundin Fabiana Flosi vor seinem Penthouse in London ausgeraubt. Als die beiden aus der Tür gegangen sind, haben die Räuber zugeschlagen, schreibt die britische Zeitung "The Sun". Die Männer haben den 80-Jährigen verprügelt und getreten. Ecclestones 31-jährige und einen Kopf größere Freundin konnte nur hilflos zu sehen.

Die Gangster haben dem Paar dann Uhren und Schmuck im Wert von rund 237.000 Euro abgeknöpft. Der Formel-1-Boss ist mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht und nach einer Behandlung wieder entlassen worden.

Scotland Yard sucht jetzt nach den Tätern und ist sich ziemlich sicher, dass die Räuber schon häufiger Promis überfallen haben.

Ecclestone hatte sich übrigens vor ein paar Wochen über den Formel-1-Fahrer Jenson Button lustig gemacht, weil der in Brasilien überfallen worden ist. Ob es da einen Zusammenhang gibt?