Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Charlie Sheen

Randaliert nackt im Hotel

Charlie Sheen hat ein New Yorker Hotelzimmer nackt und betrunken auseinandergenommen.

Drei Monate nachdem US-Schauspieler Charlie Sheen sich vor Gericht wegen "häuslicher Gewalt" für schuldig bekannte, ist der Schauspieler erneut ausgerastet. Der 45-Jährige soll nackt und betrunken in einem New Yorker Hotelzimmer randaliert haben. Sicherheitsbeamte des "The Plaza Hotels" haben schließlich die Polizei alarmiert.

Laut US-Medien soll der Grund für den Ausraster gewesen sein, dass Charlie Sheen sein Portemonnaie vergessen habe. Deswegen konnte er eine Prostituierte nicht bezahlen, die auch im Zimmer gewesen sein soll. Sein Management relativiert den Ausraster, es habe lediglich eine "unerwünschte Arzneimittelwirkung" vorgelegen. Charlie Sheen ist derzeit einer der bestbezahlten TV-Schauspieler der USA. Laut der amerikanischen Zeitschrift "TV Guide" bekommt er pro Folge, für seine Serie "Two And A Half Men", rund 900.000 Euro.