Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Die V.I.P.-Woche

Prominente Pfundsmädels

Rihanna und Lady Gaga haben zugelegt und Jennifer Lopez zeigt Mut zur Delle...

Rihanna

Was haben Lady Gaga, Jennifer Lopez und Rihanna gemeinsam - außer, dass sie ihre Brötchen mit Musik verdienen? Antwort: Alle drei haben in letzter Zeit eben diese Brötchen gar hemmungslos verschlungen - denn sie haben ziemlich zugelegt…

Diese Woche stand im Zeichen der Kurve!

Bei Rihanna sorgt offenbar die Liebe für wahre Wohlfühl-Kilos. Seit April ist sie offiziell mit dem Baseball-Spieler Matt Kemp liiert, Hochzeit angeblich schon in Planung. Gefährliches Glück - denn wie jeder weiß, werden bei gemeinsam-gemütlicher Couch-Kartoffelei gern mal tütenweise Chips verfuttert. Ergebnis: pralle Pärchen-Pfunde! Auf Fotos, die Rihanna vergangene Woche beim Verlassen des Restaurants "Madeo's" in Beverly Hills zeigen, sieht man, dass Liebe offenbar auch bei Stars durch den Magen geht. Runderes Gesicht, drallere Schenkel... Ein schlechtes Gewissen hat Rihanna aber null, schon früher sagte sie lässig: "Mein Gewicht schwankt, aber ich stelle mich nicht jeden Tag auf die Waage." Entspannte Einstellung. Aber Vorsicht: Für die aktuellen Aufnahmen war zwar noch kein Weitwinkel-Objektiv nötig, trotzdem sollte Rihanna es mit der Futter-Freude nicht dauerhaft übertreiben. Sowas ist nämlich genauso ungesund wie Dauer-Hungern. Das Maß macht’s!

Lady Gaga

Genau daran fehlte es in letzter Zeit offensichtlich auch bei Lady Gaga. Bei einem Konzert in Oslo offenbarte die schrille Nudel auf der Bühne sich wölbende Wonne-Röllchen am Bauch, Kuschel-Kurven am Po und ein beinahe bombiges Becken. Das wäre vielleicht nie aufgefallen - doch im Lack-Bikini bleibt eben wenig Raum für Spe(c)kulationen. Das ist der Nachteil, wenn man von Berufs wegen immer halbnackt rumhüpft… Angeblich steckt aber nicht nur Lady Gagas immer wieder auftauchender Heißhunger auf Süßes dahinter, sondern auch ihre Plattenfirma. Ein Bekannter verriet "MTV": "Ihr Label sagte, sie könne dieses halsbrecherische Tempo nicht lange durchhalten, wenn sie nicht vernünftig isst." Da ist was dran. Erst neulich gab es Gerüchte um Lady Gaga und massive Essstörungen. Ein Tipp zur Güte: Regelmäßige, ausgewogene Mahlzeiten und nur einen Hauch mehr Stoff am Leib - schon passt wieder alles ins Lack.

Jennifer Lopez

Auch Jennifer Lopez entpuppte sich bei einem Auftritt in Costa Rica als kleine Knubbelfee… Im ultrakurzen Minidress kamen Cellulite-Beulen an J. Los ausgesprochen weiblichen Schenkeln ungünstig zur Geltung - die reinste Dellen-Disco… Gut, das kann natürlich auch an unvorteilhafter Perspektive und unschmeichelhaftem Scheinwerferlicht gelegen haben. Aber mal Hand auf die Schenkel: Das kennen wir doch alle. Während frau sich mit 18 noch drei warme Mahlzeiten plus zwei Packungen Toffifee täglich reindrücken konnte, war mit spätestens Mitte 20 Schluss damit und jeder Brownie wandert seither direkt ins Bindegewebe. Nur, dass wir eben nicht im knappen Kleidchen auf den Bühnen dieser Welt umhersteppen müssen. Aber Jennifer kennt ihre Schwächen und akzeptiert sich so wie sie ist. Sie sagte mal augenzwinkernd: "Ich könnte Kaffee servieren, indem ich meinen Hintern als Stellfläche benutze." Allerdings wohl besser mit Tablett - wegen der Unebenheiten… Von Kilo-Krise ist bei Jennifer Lopez keine Spur, denn sie wusste schon immer: "Äußere Schönheit hat nur Hauttiefe." Und die ist an den Oberschenkeln bei Frauen eben auch mal unterschiedlich.

Und so verabschieden wir uns von unseren prominenten Pfundsmädels in dieser Woche mit einem fröhlichen: Guten Appetit!