Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jennifer Aniston

Hund hat Depressionen

Der Hund von Hollywood-Star Jennifer Aniston hat Depressionen und muss Medikamente nehmen.

Sie sind reich, berühmt und wunderschön – doch das ist bekanntlich nicht alles! Auch Hollywood-Stars haben Probleme. Jennifer Aniston macht sich Sorgen um ihren Hund! Der ist letztens ausgebüchst und als sie ihn dann wieder zurück hatte, war er irgendwie komisch. Der Tiertherapeut hat dann festgestellt, dass der Hund depressiv ist und ihm Medikamente verschrieben.

Wir haben Tierärztin Kathrin May aus Stellingen zu dem Thema befragt. Theoretisch, so die Expertin, können Hunde tatsächlich Depressionen haben. Wir hoffen dass Jennifers Hund schnell wieder Freude am Leben hat, bei dem hübschen Frauchen sollte das ja eigentlich kein Problem sein.