Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Maden für Skandal-Politiker

Schill ins Dschungelcamp?

Hamburgs ehemaliger Innensenator Ronald Schill will laut Bild ins "Dschungelcamp".

Auch das noch:
Erst tauchte der seit langem von der Bildfläche verschwundene und von keinem vermisste Skandal-Politiker Ronald Schill wieder in Hamburg auf und zog mit Jessica Stockmann um die Häuser, nun gibt es Grund zur Befürchtung, dass "Richter Gnadenlos" bald wöchentlich in die Wohnzimmer vieler TV-Zuschauer flimmert.

Laut Bild verhandelt der 51-Jährige nämlich mit RTL über seine Teilnahme am "Dschungelcamp".

Neue Staffel im Januar

Für die fünfte Staffel der Sendung "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" laufen derzeit die Castings - und Schill ist nach Bild-Informationen ein ganz heißer Kandidat. Er verlangt angeblich 100.000 Euro für seinen Auftritt. Im Januar startet die Sendung in eine neue Ekel-Runde.

Der ehemalige Innensenator sorgte für Skandale, als er unter anderem Ole von Beust als Homosexuellen outete und beim Konsumieren von Kokain gefilmt wurde. Der Politiker tauchte anschließend in Brasilien ab.

Ekel-TV mit C-Promis

Das "Dschungelcamp" wird im australischen Busch gedreht und ist bekannt für besonders eklige Aufgaben. Maden, Hoden und Tierkot sind bei der beliebten Show keine Seltenheit.

Ex-Bro'Sis-Sängerin Indira und Schlagerkönig Michael Wendler haben bereits für die neue Staffel unterschrieben, berichtet die Bild-Zeitung weiter.

RTL wollte keine offizielle Stellungnahme zu Schills Dschungelcamp-Bewerbung abgeben und sich auch zu den anderen Namen nicht äußern.