Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Paris Hilton

Darf nicht nach Tokio

Paris Hilton, Getty Images

Paris Hilton: Einreiseverbot für Japan.

Paris Hilton durfte nicht nach Tokio einreisen und wurde zwei Tage von den Behörden vernommen.

In Tokio hieß es jetzt: Einreiseverbot für die reiche Holteerbin Paris Hilton. Am Montag hatte sich das Party-Girl in den USA des Kokainbesitzes schuldig bekannt. Anschließend sollte es auf große Asien-Promo-Tour gehen. Aber schon am Flughafen hieß es "Stopp".

Paris Hilton wurde zwei Tage lang von den japanischen Einwanderungsbehörden vernommen, um dann wieder abzureisen. Nach Angaben der japanische Behörden dürfen Ausländer mit Bewährungsstrafen nur einreisen, wenn "besondere Gründe" vorliegen. Paris Hiltons Promo-Tour zählt nicht dazu.